HSG Raisdorf/ Klausdorf gg. Heikendorfer SV 23:17 (13:9)                                                   14.01.2019

Für uns war das gestrige Spiel ein super Start ins neue Jahr. Wir waren von Beginn an im Spiel und konnten uns bis zur 12. Minute eine Führung zum 6:1 erarbeiten. Leider sind wir dann ein wenig eingebrochen und haben unsere Gäste an uns rankommen lassen, jedoch haben wir die Führung nicht aus der Hand gegeben. In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit sind wir wieder zu unserer Anfangsphase zurückgekehrt und konnten mit einer 4-Tore Führung in die Halbzeitpause gehen.

Zur Halbzeitpause stand es 13:9. 🙌🏼

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir es leider nicht geschafft uns gedanklich direkt wieder auf’s Spiel zu konzentrieren und brauchten daher unsere 10 Minuten bis wir uns wieder sortiert hatten. In den darauffolgenden 20 Minuten haben wir unsere Führung kontinuierlich ausgebaut und den Heikendorferinnen somit keine Chance mehr gegeben.

Unser gestriger Kader:
Astrid/ Nicole (im Tor)

Krissi (5 Tore + 4 7-Meter), Jana (4 Tore), Saskia (3 Tore), Nora/ Heidi (2 Tore), Hakan/ Kerze/ Hannah (1 Tor), Daria, Karen, Kyra und Lara

Wir bedanken uns bei unserem Publikum, dem Schiedsrichter, dem Kampfgericht sowie unseren Gegnerinnen aus Heikendorf für das Spiel.

Eure Turbienen! 


HSG Mönkeberg-Schönkirchen - HSG Raisdorf-Klausdorf                                                     27.01.2019

Gestern verloren wir ziemlich deutlich mit 27:16 gegen die Damen von der HSG Mönkeberg/Schönkirchen ll

Recht früh ging Mönkeberg bereits in Führung, aber trotz ihrer Schnelligkeit und unseren Fehlern war es uns bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit immerwieder möglich uns an den Gegner heran zu kämpfen. Trotzdem mussten wir mit sechs Toren Differenz in die Kabine gehen, wo es dann eine aufbauende Ansprache gab.

Doch leider hatte diese nicht den gewünschten Effekt. Und so kam es, dass wir uns in der zweiten Halbzeit von unseren Gegnern überrannt haben lassen. Unsere Stimmung kippte und wir spielten unkonzentriert und unsere Fehler wurden an den falschen Stellen gesucht.
Auch wenn das Spiel heute sicher nicht unsere Glanzleistung war, muss man ganz klar sagen, dass Mönkeberg verdienter Weise am oberen Ende der Tabelle steht.

Tore unsererseits heute fielen durch:
Krissy (3), Sophie (3), Heidi (3), Pia (2), Sassi (2), Hannah K. (2), Nora (1)

Wir bedanken uns bei unseren Gastgeberinnen, bei den Schiedsrichtern und vor allem bei unseren Fans!

Wir resignieren nicht durch diese Niederlage, sondern werden stärker daraus hervorgehen 💪🏼

Ein schönes Restwochenende wünschen euch eure Turbienen 


SG Kiel Nord – HSG Raisdorf/Klausdorf                                                                                      21.03.2018

Am vergangenen Samstagabend waren für zu Gast beim Tabellenführer SG Kiel Nord 1. Frauen.

Wir sind mit einem sehr kleinen Kader angereist. Zum Glück konnten noch einige aus der Mannschaft ihre privaten Termin verschieben, sodass wir wenigstens mit 11 Leuten das Punktspiel antreten konnten.

Ansage von den Trainern war, dass wir als Team auftreten und uns gut präsentieren sollen.

Das gelang uns leider in der ersten Halbzeit nicht wirklich. Zwar konnten wir vorne schöne Torchancen erspielen und uns zwischendurch mit einem Treffer belohnen, doch hinten scheuten wir den Körperkontakt.

Die Gegnerinnen waren sehr schnell auf den Beinen und konnten die meisten Tore durch die erste oder zweite Welle erzielen. So gingen wir mit einem 12 Tore Rückstand in die Halbzeitpause.

Uns war bewusst, dass wir bei dem dezimierten Kader bei dem Tempo nicht mithalten konnten. Trotzdem wollten wir weiterkämpfen und den Kopf nicht in den Sand stecken.

In der zweiten Halbzeit standen wir viel kompakter in der Abwehr. Dadurch bauten unsere Gegnerinnen den einen oder anderen technischen Fehler ein. Auch die erste oder zweite Welle konnten wir teilweise besser unterbinden.

Trotz der Steigerung mussten wir uns ganz klar mit 12:30 geschlagen geben.

Natürlich ist das Endergebnis sehr deutlich, aber unser Ehrgeiz hat uns das ganze Spiel nicht verlassen und wir spielten als Team die 60 Minuten runter.

Aus dem Spiel ist klar hervorgegangen, dass Kiel Nord durch das schnelle Umschaltspiel die Partie gewonnen hat. Im Positionsangriff haben wir kaum Tore kassiert. Vorne mussten wir uns durch eine starke Abwehr kämpfen und suchten uns meistens den schwersten Weg zum Tor aus.

Wir bedanken uns bei den Damen der SG Kiel Nord für das faire Spiel und bei den beiden Schiedsrichterinnen.

Nächsten Sonntag empfangen wir die Damen aus Ellerbek. Bereits in der Hinrunde konnten wir die Punkte ergattern. Auch das Pokalspiel konnten wir für uns entscheiden. Und wie sagt man so schön „Alle guten Dinge sind drei!“. Wir wollen unbedingt die wichtigen Punkte bei uns behalten und freuen uns über eure Unterstützung. Anpfiff ist um 16 Uhr in der heimischen Uttoxeter Halle. 

Eure HSG

Es spielten: Nicole und Astrid (Tor), Krissi (5), Heidi (3), Sophie, Bohne, Daria und Lara (je 1), Hannah K., Hannah S. und Karen


HSG Raisdorf /Klausdorf - Wiker SV Handball Frauen 1                                                               14.03.2018

Am vergangenen Sonntag trafen wir erneut auf einen direkten Tabellennachbarn, die Mannschaft vom Wiker SV. Wir wussten aus dem Hinspiel, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. 

Trotzdem starteten wir gut in die Partie. Die Abwehr stand sehr kompakt und wir konnten in den Anfangsminuten die Gegnerinnen zu leichten Fehlern zwingen. Leider blieb es nicht so. Viel zu oft ließen wir den letzten Pass zu, auch weil wir es nicht gewohnt waren, dass der Schiedsrichter lange mit dem Pfiff wartete und wir viel zu früh unsere Gegnerinnen los ließen. Jedoch hatten wir Glück, dass die Wiker Mädels nicht immer das Tor trafen. Im Angriff spielten wir zunächst schnell und kamen so zu einfachen Toren. Aber auch hier lief nicht immer alles rund, gerade als Wik den Torwart verletzungsbedingt wechseln musste.

Trotzdem gingen wir mit einer 12:11 Führung in die Pause. 

Die zweite Halbzeit war sehr torarm. Wir standen sehr gut in der Abwehr, wieder kompakt und den Körperkontakt scheuten wir nicht. Der Wechsel im Tor mit Nici brachte auch den gewünschten Effekt, denn sie parierte so einige schwierige Würfe. Auch der Rückzug klappte einwandfrei. Doch wir hatten weiterhin Probleme mit der starken Torhüterin. Zwar erspielten wir uns schöne Torchancen doch statt das Tor trafen wir mehr und mehr die Torhüterin. Als wir dann noch recht schnell 2 Zeitstrafen innerhalb kurzer Zeit kassierten, konnte Wik sich auf 12:16 absetzen.

Unser Kampfgeist war wieder geweckt und wir glichen kurz vor Ende aus. Leider mussten wir noch einen 7-Meter hinnehmen und bedauerlicherweise konnten wir unseren 7-Meter mit dem Schlusspfiff nicht nutzen, so dass wir 16:17 verlieren.

Wir bedanken uns bei den Damen vom Wiker SV für das sehr faire Spiel, dem Schiedsrichter und bei unseren Fans. Der Torhüterin vom Wiker SV wünschen wir gute Besserung. 

Für eine Verschnaufpause haben wir keine Zeit! Bereits am Samstag treffen wir auf den Tabellenführer SG Kiel Nord in Friedrichsort. Anwurf ist um 17:30 Uhr. 

Es spielten: Astrid und Nicole (Tor), Krissi (4), Kerze (3), Bohne, Hannah K. und Kiki (2), Daria, Nicola und Hannah S. (1), Sophie, Heidi, Ines und Karen

Eure HSG


MTV Dänischenhagen – HSG Raisdorf/Klausdorf                                                                         06.03.2018

Am vergangenen Sonntag waren wir bei unserem direkten Tabellennachbarn MTV Dänischenhagen zu Gast. Aus dem Vorbericht, der am Vortag erschienen war, konnten wir uns eigentlich ein wenig auf deren schnelle Spielweise einstellen.

Zu Beginn der Partie waren wir zwar körperlich anwesend, aber mit dem Kopf noch lange nicht. Zwar konnten wir die Gegnerinnen oft zu technischen Fehlern zwingen, aber sobald diese Tempo aufgenommen haben, wurden wir komplett überlaufen. Sogar in Überzahl bekamen wir die Dänischenhagenerinnen nicht in den Griff. Nur Astrid im Tor hatten wir es zu verdanken, dass wir nie mehr als ein Tor in Rückstand gerieten. Denn auch im Angriff hatten wir ordentlich Sand im Getriebe. Anstatt den einfachen Lösungsweg zu suchen, machten wir uns das Leben selbst schwer. Erst nach und nach bekamen wir im Angriff Zugriff auf das Spiel. Trotzdem gingen wir mit einem Tor (10:9) Rückstand in die Pause.

Axel und Shorty sprachen nochmals unser schlechtes Rückzugs- und Umschaltverhalten an und appellierten an uns endlich wach zu werden.

Doch auch die Ansprache half nicht, wir waren weiterhin nicht richtig bei dem Spiel. Zwar konnten wir beim Stand von 12:13 erstmals in Führung gehen, doch dann riss unser Faden.

Trotz zahlreicher Torchancen trafen wir das Tor nicht mehr. Und auch in der Abwehr standen wir nicht mehr kompakt und gerieten schnell mit 18:13 in Rückstand. Ab der 45.Minuten endeckten wir aber unseren Kampfgeist wieder. Tor um Tor holten wir auf, die Abwehr stand ab sofort kompakt und auch das Rückzugsverhalten war einwandfrei. Meike gab der Abwehr den nötigen Rückhalt und hielt viele 100 prozentige. Krissi machte es allen vor, wie man das Tempospiel unterbindet. Kerze und Kiki trafen im Angriff die richtigen Entscheidungen und belohnten sich mit Torerfolge. In der 50.Minuten glichen wir wieder zum 20:20 aus und setzen uns ab diesem Zeitpunkt Tor um Tor ab. Am Ende freuten wir uns über einen 24:27 Sieg.

Diesen Sieg genossen wir dann am Abend bei der Grün-Weißen Nacht und feierten diesen ordentlich.

Am 11.03.2018 treffen wir um 17:00 Uhr in heimischer Halle auf den Wiker SV. Wir würden uns wieder über zahlreiche Unterstützung freuen. 

Eure HSG Frauen

Es spielten:
Astrid u. Meike (Tor), Kerze (6), Krissi (5), Sophie, Kiki ( je 4), Hannah S. (3), Nico, Hannah K. ( je 2), Karen (1), Uli, Daria, Lara


HSG Raisdorf/Klausdorf - SG Handball Eidertal I                                                                         26.02.2018

Gestern empfingen wir unsere Mitaufsteiger SG Handball Eidertal 1. Frauen in Raisdorf.

Bereits im Hinspiel konnten wir das Spiel für uns entscheiden. Selbstverständlich wollten wir auch das Rückspiel gewinnen.

Obwohl wir bereits nach 15 Minuten eine 4 Tore Führung ausbauen konnten, begann unser Spiel ziemlich unkonzentriert. Wir bauten viele technische Fehler ein und auch bei den Tempogegenstößen haben wir uns schwer getan.

Trotz der durchwachsenen Leistung konnten wir mit einem Stand von 12:6 in die Halbzeitpause gehen.

Auch in der zweiten Hälfte haben wir nicht unsere Leistung aus den letzten Spielen abgerufen. Dafür konnten wir aber neue Sachen ausprobieren und wir erzielten schöne Torabschlüsse.

Insgesamt stand die Abwehr nach Anfangsschwierigkeiten hinten kompakt und beide Torwärte haben hinten insgesamt nur 12 Tore reingelassen. Im Angriff fehlten uns teilweise die einfachen Ideen und gingen an die Sache nicht immer mit der gewissen Konzentration ran.

Am Ende konnten wir aber das Spiel mit einem Stand von 23:12 für uns entscheiden und konnten unsere „Pflichtpunkte“ auf unserem Konto gutschreiben.

Wir bedanken uns bei den Gegnerinnen für das faire Spiel und natürlich wieder unseren Fans.

Am kommenden Wochenende sind wir zu Gast bei dem MTV Dänischenhagen. Anwurf ist am Samstag um 15:20 Uhr. Auch diese Punkte wollen wir gerne mit nach Hause nehmen und den Sieg bei der Abendveranstaltung "Grün-Weißen Nacht" feiern.

Es spielten: Nici und Astrid (Tor), Sophie und Kerze (je 6), Krissi, Kiki und Daria (je 3), Heidi und Hannah K. (je 1), Nicola, Karen, Hannah und Lara


HSG Raisdorf/Klausdorf – THW Kiel II                                                                                           14.02.2018

Am vergangen Sonntag war die 2. Damenmannschaft vom THW Kiel zu Gast.

Uns war von vorne rein klar, dass das kein leichtes Spiel werden wird. Trotzdem gingen wir selbstbewusst an die Partie ran.

Die Abwehr stand hinten super und auch vorne konnten wir nach einer schwachen Anfangsphase schöne Tore erzielen.

Doch durch die vielen Abpraller konnten die Gegnerinnen im 2. Anlauf die Torchancen erfolgreich nutzen. Hinzu kamen im Laufe des Spiels viele 7-Meter dazu, die leider nicht immer ganz nachvollziehbar waren.

Wir gingen mit einem Halbzeitstand von 10:14 in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Damen vom THW viel Glück und konnten viele Abpraller im zweiten Versuch zu einem Tor umwandeln. Durch die schnelle Mitte gelangten wir zu schnellen und einfachen Gegentoren.

Obwohl wir zwischendurch mit 8 Toren hinten lagen, ließen wir den Kopf aber nicht hängen und kämpften bis zum Schluss. Doch leider mussten wir nach einer guten Teamarbeit die Punkte den Gegnern überlassen. Der Endstand lautet 17:22. 

Ein großes Lob geht an unsere liebe Nora, die am Sonntag eine Glanzleistung hingelegt hat und gleich 9-Torerfolge feiern durfte!

Trotz der Niederlage können wir auf unsere Leistung und Teamarbeit stolz sein und werden weiterhin an unserem Spielablauf arbeiten. Denn Spiel für Spiel werden die Fortschritte immer mehr bemerkbar, aber natürlich ist noch ganz viel Luft nach oben offen.

Wir bedanken uns wieder für die tatkräftige Unterstützung von der Tribüne aus!

Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Punktspiel an. Wir sind zu Gast bei Lütjenburg/Dannau. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Eure HSG Frauen

Es spielten: Astrid und Meike (Tor), Nora (9), Krissi (6), Hannah S. und Bohne (je 1), Henne, Sophie, Daria, Nicola, Hannah K., Kiki, Karen und Jessica


HSG Raisdorf/Klausdorf – HSG Gettorf/Osdorf                                                                             07.02.2018

Am vergangenen Sonntag begrüßten wir die HSG Gettorf/Osdorf, die aktuell in der Tabelle auf Platz 2 stehen.

Wir wollten unbedingt an die super Leistung aus dem Mittwoch Spiel anknüpfen. Jedoch starteten wir schlecht in die Partie. Weder in der Abwehr noch im Angriff gelang uns irgendetwas, so dass wir erstmal mit 0:3 zurück lagen.

Aber mit unserer neu gewonnen Willensstärke und Teamgeist fingen wir an uns in der Abwehr die nötige Sicherheit zu holen. Endlich standen wir wieder kompakt, agierten und setzten so den gegnerischen Angriff unter Druck. Mit dieser Sicherheit spielten wir auch entspannter im Angriff. Geduldig wurden die Aktionen herausgespielt und konnten erstmals zum 6:6 ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt ließen wir die Gettorferinnen nicht mehr davon ziehen und gingen mit einem Tor Rückstand (10:11) in die Pause.

Auch in der 2. Hälfte wollten wir das Spiel weiter offen gestalten. In der Abwehr hielten wir weiter dagegen und spielten endlich auch mit dem nötigen Körperkontakt. Lediglich im Angriff trafen wir nicht immer die richtige Entscheidung, trotzdem gingen wir beim Stand von 17:16 das erste Mal in Führung. Die letzten Minuten waren nichts für schwache Nerven. Keine Mannschaft konnte sich entscheiden Absetzen und so kam es kurz vor Schluss Herzschlagfinale. 20 Sekunden vor Schluss gingen wir mit einem Tor Rückstand in den letzten Angriff und holten einen 7-Meter heraus. Diesen verwandelte Bohne ohne Probleme kurz vor Schlusspfiff! So endete das Spiel 21:21.

Die Freude über diesen Punktgewinn war riesengroß!

Wir bedanken uns bei den Gettorferinnen, dem Schiedsrichtergespann und unseren sehr treuen Fans für die spitzen Stimmung in der Halle.

Lange ausruhen können wir uns jedoch nicht. Am Sonntag, 11.2.18 um 16:00 Uhr empfangen wir die Damen vom THW Kiel in der Uttoxeter Halle, die aktuell auf dem 3ten Tabellenplatz stehen. Auch hier würden wir uns wieder über eure Unterstützung freuen!

Eure HSG Frauen

Es spielten: Astrid u. Nici (Tor), Bohne (6), Sophie (4), Krissi, Kerze ( je 3), Kiki, Nora ( je 2), Hannah K. (1), Hannah Sch., Jette, Henne, Nico, Lara


HSG Raisdorf/Klausdorf – 2. Frauen Preetzer TSV - Schustermädels                                      01.02.2018

Am gestrigen Abend durften wir im Nachholspiel die Mannschaft aus Preetz begrüßen. Nach der knappen Niederlage am vergangenen Sonntag wollten wir an unserer Leistung anknüpfen und die 2 Punkte unbedingt bei uns behalten.

Mit Willen und Überzeugung starteten wir auch in die Partie. In der Abwehr standen wir sehr kompakt und überzeugten mit schnellen Beinen. Immer wieder gelang es uns den gegnerischen Angriff zu stören und konnten dadurch die Torchancen der Gegnerinnen unterbinden. Vorne erspielten wir uns aufgrund einer starken Teamleistung einfache Torerfolge. Somit gingen wir mit 13:9 in die Pause.

Zu Beginn in der 2. Hälfte spielten wir uns in einen Rausch. Die Abwehr stand noch sicherer und wir hatten im gesamten Spiel mit Nici, die hervorragend gehalten hat, einen perfekten Rückhalt. Zwischenseitlich setzten wir uns auf 19:10 ab. Nach einigen Wechseln kam etwas Sand ins Getriebe und so kamen die Gegnerinnen wieder etwas heran. Doch diesmal ließen wir nicht zu, dass wir den Vorsprung verspielten. Auch durch die offene Manndeckung der Gegnerinnen in den letzten Minuten ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und gewinnen dieses Spiel verdient mit 26:23.

Besonders freuen wir uns, dass sich fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten und wir als Mannschaft überzeugt haben.

Wir bedanken uns bei den Gegnerinnen für das sehr faire Spiel, bei dem sehr guten Schiedsrichtergespann und bei unseren Fans, die trotz der späten Uhrzeit den Weg zu uns in die Halle gefunden haben.

Nun heißt es am Sonntag, den 04.02.2018 um 17:00 Uhr in Raisdorf an der Leistung anzuknüpfen, denn wir begrüßen den Tabellen zweiten, die HSG Gettorf/Osdorf. Wir freuen uns, wenn wir wieder zahlreiche Fans begrüßen dürfen.

Eure HSG Frauen

Nici u. Astrid (Tor), Karen, Kerze ( je 4), Bohne, Krissi, Nicola, Nora ( je 3), Kiki, Hannah K. ( je 2), Hannah S., Sophie ( je 1), Henne, Jessi


HSG Holstein Kiel/Kronshagen - HSG Raisdorf/Klausdorf                                                          29.01.2018

Gestern waren wir zu Gast bei den Damen von Holstein Kiel/Kronshagen.

Uns war es bewusst, dass wir nach dem letzten Spiel wieder einiges gut machen müssen.

Wir starteten konzentriert in die Partie. Hinten standen wir kompakt und vorne brachten wir den Ball einfach ins Netz. Bereits nach ca. 15 Minuten konnten wir eine verdiente 4-Tore Führung ausbauen. Doch leider haben wir am Ende der ersten Halbzeit etwas den Faden verloren und gingen 12:13 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause war das Spiel ziemlich ausgeglichen. Weder unsere Gegnerinnen noch wir konnten eine deutliche Führung ausbauen. Doch in den letzten entscheidenden Minuten hat uns unsere Konzentration verlassen und wir bauten viele technische Fehler und unkluge Torabschlüsse ein. Am Ende mussten wir uns leider mit einem Stand von 24: 26 geschlagen geben und die Punkte in der Kronshagener Halle lassen.

Im Großen und Ganzen haben wir eine gute Partie aufs Parkett gelegt, doch am Ende haben wir uns dafür nicht selber belohnt.

Nun heißt es erst einmal kurz Luft holen und die positiven Dinge aus dem Spiel mitnehmen. Bereits Mittwoch empfangen wir die Damen aus Preetz. Anwurf ist um 20 Uhr in der Uttoxeter Halle.

Wir bedanken uns bei Holstein Kiel/Kronshagen für das faire Spiel!

Eure HSG Frauen

Es spielten: Astrid und Nicole (Tor), Bohne (7), Kerze (5), Kiki (4), Sophie (3), Krissi, Karen, Hannah S., Lara und Nora (je 1), Jessica, Nicola und Hannah K.


HSG Mönkeberg-Schönkirchen vs. HSG Raisdorf-Klausdorf                                                        14.01.2018

Endlich ging es wieder los. Mit voll besetzter Bank wollten wir den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen. Es kam alles jedoch anders.
Wir kamen zunächst gut in die Partie. Die Abwehr stand super und auch in den ersten 2 Angriffen konnten wir überzeugen. Dann nahm das Schicksal jedoch seinen Lauf. Nach unserer 1:2 Führung gelang uns gar nichts mehr. Die Abwehr stand viel zu löchrig, hielt in den 1:1 Situationen nie dagegen. Die Gegnerinnen konnten uns nach Belieben ausspielen. Die Angriffe wurden viel zu schnell und unüberlegt abgeschlossen. Somit brauchten wir uns nicht wundern, dass wir mit einem sehr deutlichen Rückstand in die Pause gingen.
Im 2. Durchgang wollten wir alles besser machen. Die Abwehr stand zunächst etwas stabiler, doch leider war dies nicht von allzu langer Dauer. Fast jeder Angriff der Gegnerinnen endete mit einem Tor, viel zu oft ließen wir unsere Torhüter alleine. Auch im Angriff nutzten wir unsere zahlreichen Chancen nicht. Alleine 4 verworfene 7-Meter in diesem Spiel ließen unser Selbstvertrauen deutlich sinken. Am Ende stand ein 31:13 auf der Anzeigetafel. Eine deutliche Niederlage, an der wir erstmal zu knabbern haben. 
Aber wir werden wieder aufstehen und gemeinsam mit unseren Trainern an den Fehlern und dem Mannschaftsgefüge arbeiten.
Wir bedanken uns bei den Mädels von Mönkeberg/Schönkirchen, bei dem Schiedsrichter und bei unseren Fans. Der Gegnerin Sandra Spengler wünschen wir gute Besserung.

Nächste Woche haben wir Spielfrei ehe es für uns in die englische Woche geht. Zunächst treffen wir am 28.01.18 um 17:00 Uhr in Kronshagen auf die HSG Holstein/Kronshagen, am Mittwoch den 31.01.2018 um 20:00 Uhr empfangen wir im Nachholspiel die Damen aus Preetz und zum Abschluss dieser Woche ist am 04.02.2018 um 17:00 Uhr die HSG Gettorf/Osdorf bei uns zu Gast.

Eure HSG Frauen


HSG Raisdorf-Klausdorf vs. Ellerbeker TV                                                                                      2.12.2017

 

Am vergangenen Mittwoch waren die 1. Frauen Ellerbeker TV zu Gast.                                        

Da wir bereits am Wochenende die zwei Punkte mit nach Hause nehmen konnten, wollten wir natürlich an die Leistung vom Wochenende anknüpfen und die erste Runde im Pokalspiel für uns entscheiden.

Das Spiel fing gleich konzentriert an. Hinten wurde vernünftig zugepackt und wir hatten im Gegensatz zum Punktspiel die Kreisläuferin diesmal sehr gut im Griff.

Auch vorne klappte das Zusammenspiel super, so dass wir viele einfache Tore erzielen konnten. Somit gingen wir mit einem Halbzeitstand von 10:7 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit gestalteten wir das Spiel clever und hielten unsere Leistung konstant. Jeder kam zum Einsatz und konnte was zum Sieg beitragen. Sogar Meike konnte nach eine sehr langen Verletzungspause sich wieder zwischen die Pfosten stellen. Wir freuen uns, dass du wieder dabei bist!

Am Ende gewannen wir nach einer super Mannschaftsleistung verdient 22:16 und sind dadurch im Pokal eine Runde weiter!

Somit konnte auch Bohne ein schönes Geburtstagsgeschenk mit nach Hause nehmen!

Nun können wir in die verdiente Winterpause gehen und die Trainingseinheiten für die kommenden Spiele im neuen Jahr nutzen!

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2018!

Eure HSG Frauen 

Es spielten: Meike und Astrid (Tor), Nora und Krissi (je 4), Bohne, Kerze und Sophie (je 3), Hannah S. und Kiki (je 2), Heidi (1), Lara, Hannah K. und Ines


Ellerbeker TV vs. HSG Raisdorf-Klausdorf                                                                                      27.11.2017

 

Gestern waren wir zu Gast bei den 1. Frauen Ellerbeker TV

Da die Mannschaft sehr gut in die Saison gestartet ist, wussten wir, dass wir als Mannschaft über den Kampf kommen müssen.

Wir starteten sehr gut in die Partie. In der Abwehr standen wir kompakt und jeder arbeitete für jeden. Einzig und allein die Anspiele an den Kreis konnten wir nicht immer verhindern. Im Angriff wussten wir mit Spielwitz und schön herausgespielten Torchancen zu überzeugen. Beim Stand von 4:3 lagen wir letztmalig hinten. Immer wieder konnten wir uns mit 2 bis 3 Toren absetzen, jedoch nutzten die Gegnerinnen manche Unaufmerksamkeit unsererseits zu einfachen Toren und somit gingen wir nur mit 1 Tor Vorsprung (10:11) in die Halbzeit.

Genau wie in der ersten Hälfte konnten wir uns wieder auf unsere Abwehr und unseren Torhüter verlassen. Erneut spielten wir uns durch schöne Aktionen ein vier Tore Vorsprung heraus, wurden dann jedoch hektisch und schlossen die Angriffe zu früh und überhastet ab. Damit machten wir es noch einmal spannend und ließen die Ellerbeker Frauen zehn Sekunden vor Schluss noch den Anschlusstreffer erzielen. Wir ließen die restliche Zeit verstreichen und retteten somit die zwei Punkte und gewinnen am Ende verdient mit 21: 22.

Ein schönes Geburtstagsgeschenk für unseren Trainer Axel , der sich nach dem Spiel noch über ein Ständchen freuen durfte.

Wir bedanken uns bei den Ellerbeker Frauen für ein doch recht faires Spiel, bei den Schiedsrichtern und bei den Zuschauern.

Am kommenden Mittwoch den 29.11.2017 treffen wir erneut auf diese Mannschaft im Pokal. Anpfiff ist um 20.15 Uhr in der Uttoxeter Halle (Raisdorf). Trotz der späten Anwurf Zeit freuen wir uns über zahlreiche Unterstützung. 

Eure HSG Frauen